Frank Wietharn

Wer ich bin...
Frank Wietharn, Ständiger Diakon mit Zivilberuf, Jahrgang 1962, verheiratet, zwei erwachsene Kinder.

Was mir der Glaube bedeutet...
"Ich bin der gute Hirte, ich kenne die Meinen und die Meinen kennen mich..." Dieser Spruch aus dem Neuen Testament begleitet mich schon seit vielen Jahren und gibt mir immer wieder Kraft und Stärke, wenn ich sie nötig brauche. Ich fühle mich dann angenommen und aufgenommen bei Gott, mit allen meinen vielen Schwächen und Fehlern. Zu ihm darf ich immer wieder zurückkommen. Ohne diese Zuversicht könnte ich meine Dienste nicht tun. Ich wüsste nicht, woher ich die nötige Kraft bekommen sollte.

Was ich beruflich mache...
Unseren Lebensunterhalt verdiene ich seit 1979 als Polizeibeamter im Dienst des Landes NRW. Seit September 2015 versehe ich meinen Dienst als Leiter des Verkehrsdienstes bei der Kreispolizeibehörde Kleve. Die Verkehrsüberwachung, Begleitung von Großraum- und Schwertransporten, Überwachung des Sonderverkehrs sowie die Verkehrsunfallprävention und der Opferschutz gehören zu den größeren Aufgabenfeldern.

Im Oktober 1999 wurde ich zum Diakon geweiht und arbeite seitdem in meiner Freizeit im Bereich der Polizeiseelsorge für den Bereich der Kreispolizeibehörde Kleve und in der Gemeinde in den üblichen Bereichen (Verkündigungsdienste, Taufspenung, Eheassistenz, Beisetzungen, geistliches Leben und geistliche Impulse für die Gemeinde).
Zudem arbeite ich seit 2015 ehrenamtlich als psychosoziale Fachkraft für Einsatzkräfte (auch außerhalb der Polizei) im Bereich der Einsatznachsorge und Prävention zum Umgang mit belastenden Ereignissen (nach SbE/CISM-Standard).

Was ich sonst noch tue...
In meiner freien Zeit fahre ich gerne mit dem Fahrrad und nutze die freie Zeit für lange Wanderungen, brauche also frische Luft und Bewegung in der Natur. Trotzdem sitze ich auch gern am Computer und schaue mich im Internet um. Beim Karnevalsverein, den "Brejpott-Quakern", bin ich aktives Mitglied und pflege zudem die Internet- und Facebookseite.

 

Text: Frank Wietharn
Foto: privat
Dezember 2016

Kontakt

Referat Internetseelsorge
Stefanie Uphues
Telefon: 0251 495-567
internetseelsorge@bistum-muenster.de

Login

Anmeldung zur gesicherten Kontaktaufnahme

Nächster Gruppenchat

28. Juni 2017, 20:30 Uhr
moderiert von Pastoralreferent Benedikt Bögge

Klosterfürbitte

Im Monat Juni betet für Sie das:
Clemensschwestern des Euthymia-Konvents

Beratungsstellen

im Bistum Münster

Logo Bistum Münster

Logo Bischöflich münstersches Offizialat